About Hugo Heikenwaelder

Mein Gesamt-Werk umfaßt :
ca.300 Gemälde / Paintings
ca.200 Aquarelle / Watercolours
ca.1000 Zeichnungen / Drawings
NEU : WERKE 2023 < HIER klicken
NEU : WERKE 2024 < HIER klicken
KONTAKT
Hugo Heikenwaelder
Tel.: +43 676 433 44 33
Email : heikenwaelder@aon.at
Ein kleiner Teil meines WERKES ist in diesem BLOG zu sehen.
Danke für Ihr Interesse und Ihren Besuch.

STORY zu CARTOON Nr. 009 : "Diktatur"

CARTOON Nr. 009 : "Diktatur"

Zum Vergrößern auf das BILD klicken !

IMPFZWANG in ÖSTERREICH

DIKTATUR - CARTOON zum Thema "Impfzwang in Österreich : Am 18.11.2021 wurde in den österreichischen Medien verkündet, dass ab 1.Februar 2022 in Österreich die Zwangsimpfung für alle ab 14 Jahre kommt. Schock für alle UNGEIMPFTEN. Applaus von 70 % der Bevölkerung ! Am 22.11.2021 forderte der Verfassungsrechtler Heinz Mayer öffentlich die "Zwangs-Isolierung" für Ungeimpfte.
Geldstrafen für Ungeimpfte seien ungenügend, erklärt der Verfassungsjurist. Er fordert weitreichendere Maßnahmen, etwa eine Zwangs-Isolierung. Die Impfpflicht sei durch die Verfassung gedeckt, sagt Mayer. Diese Zeichnung entstand aufgrund dieser ungeheuerlichen Ereignisse, die an die dunkelsten Zeiten unserer Republik Österreich erinnern. Der 18.11.2021 an dem in Österreich die Zwangsimpfung von der Regierung beschlossen wurde, wird als schwarzer Tag in die Geschichte unseres Landes eingehen..

Story zum CARTOON "DIKTATUR"

Liebe GEIMPFTE und liebe UNGEIMPFTE !
Am 18.11.2021 wurde in den österreichischen Medien verkündet, dass ab 1.Februar 2022 in Österreich die Zwangsimpfung für alle ab 14 Jahre kommt. Schock für alle UNGEIMPFTEN. Applaus von 70 % der Bevölkerung !
Am 22.11.2021 forderte der Verfassungsrechtler Heinz Mayer öffentlich die "Zwangs-Isolierung" für Ungeimpfte.
Geldstrafen für Ungeimpfte seien ungenügend, erklärt der Verfassungsjurist. Er fordert weitreichendere Maßnahmen, etwa eine Zwangs-Isolierung. Die Impfpflicht sei durch die Verfassung gedeckt, sagte Mayer. Diese Zeichnung entstand aufgrund dieser ungeheuerlichen Ereignisse, die an die dunkelsten Zeiten unserer Republik Österreich erinnern.
Der 18.11.2021 an dem in Österreich die Zwangsimpfung von der Regierung beschlossen wurde, wird als schwarzer Tag in die Geschichte unseres Landes eingehen.
Aber was bedeutet der Begriff "Zwangs-Isolierung" für Ungeimpfte konkret : "Zwangs-Isolierung" bedeutet "Internierungs-Lager", immer, - also, es kommen die SCHERGEN des Innenministers, klopfen an, oder treten Deine Tür ein, nehmen Dich fest und bringen Dich dorthin, wo Du ganz sicher NICHT hinwillst. Und bitte WER gehört zu den UNGEIMPFTEN ? Es wurde ja bereits staatlicherseits ausgeführt : Alle, die sich nicht den 3.Stich, - und dann den 4., den5., den 6., etc. FRISGERECHT abholen, fallen unter den Begriff UNGEIMPFTE. Eigentlich ALLE Menschen, außer ein paar ganz, ganz hartgesottene IMPF-Fanatiker, die mit ihrem Körper alles machen lassen, was eine unfähige Regierung ihnen aufzwingt. Also bald auch DU ! ALLE KÖNNEN dann ABGEHOLT werden. Nun, - natürlich weiß jeder, dass das nicht passieren wird, denn dann werden nicht 100.000 auf der Strasse sein, wie letztes Wochenende, - sondern 1 Million. Sogar ICH, der friedliche Kritzler, werde mich aufraffen, ein PAPP-Schild malen, vielleicht mit der Aufschrift "My LIFE matters !" und mich der protestierenden oder schweigenden Menge anschließen, mich vernetzen und den Widerstand organisieren, möglicherweise und gezwungenerweise sogar aus dem Ausland.
Nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass es soweit kommen wird, - das wäre politischer SELBSTMORD, - aber was weiß man schon, wie weit diese MARIONETTEN wirklich noch gehen werden.
Ach ja, - da, wie ich bereits oben ausführte, "Zwangs-Isolierung" immer "Internierungs-Lager" bedeutet, und diese ja einer konkreten LOCATION bedürfen, so stelle ich mir dann folgende HEADLINE in der KRONE vor : "Bürgermeister von TRAISKIRCHEN genehmigt 'ANHALTELAGER für UNGEIMPFTE' neben dem 'FLÜCHTLINGS-LAGER in TRAISKIRCHEN' !". Juhu, des gibt a GAUDI ! Und ich sehe schon den Herrn BÜRGERMEISTER beschwichtigend die Hände heben und sagen : "Es ist doch nur VORÜBERGEHEND, - und zum Schutz der GEIMPFTEN", - und murmelnd hinterher "Gesundheit ist ALLES, FREIHEIT ist nichts . . .". - Kennen wir ja alles aus der GESCHICHTE. Tja,- 70 % der Bevölkerung scheinen ja FÜR die Verfolgung der UNGEIMPFTEN zu plädieren, aber jeder weiß, die Stimmung ist ein scheues Reh, - und die Mehrheiten können sich schnell ändern . . .
Anyway, - all diese perversen Ungereimtheiten haben mich wieder an den ZEICHENTISCH gezwungen, und mich zum CARTOON "DIKTATUR" inspiriert. Ich habe Tag- und Nacht gezeichnet, - insgesamt 60 Stunden, um diesen CARTOON zu erschaffen, den ich gestern, am 28. November 2021 vollendet habe. Es war ein harter Kampf, diese 6 Personen zu erfinden, Ihnen ein Gesicht, eine Haltung, eine Kleidung zu geben, sie in Beziehung zueinander zu bringen, ihre Polarität zum Leben zu erwecken, und das vor einem architektonischen Ambiente, das ich sehr gut kenne, weil ich da wohne, dem Theaterplatz in BADEN. Die LOCATION deshalb, weil ich hier schon Nehammers SCHERGEN habe patrouillieren sehen, und mir dachte : "PUUHH, - Glück gehabt, - das nächste Mal haben sie mich dann ! Ungeimpft, grundlos auf der Strasse, im Total-LOCKDOWN, - das kann TEUER werden. Und WIDERSTAND gegen die STAATS-Gewalt, tja, - das kann schon mal tödlich enden . . ."
Nochmals zur Szene auf meinem CARTOON : Die Szene zeigt 3 Polizisten, die einen "Ungeimpften" festnehmen und fesseln, - 2 Passanten beobachten die Festnahme und kommentieren den Gewalt-Akt. Das Ganze, wie schon gesagt, in einem uns bekannten, städtischen Ambiente, dem Theaterplatz Baden. Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, ein Mann im Frack will mit seiner Geliebten ins Theater gehen, um sich vielleicht Leonard Bernsteins "West-Side-Story" anzusehen, wo auch 2 verfeindete Gruppen gegeneinander kämpfen, wie heute die GEIMPFTEN gegen die UNGEIMPFTEN. Die beiden unterhaltungswilligen Theater-Besucher könnten sich die Aufführung eigentlich sparen, denn dasselbe Schauspiel wird ihnen demnächst auf der Strasse um die Ecke angeboten werden, ohne Eintritt, ohne Kostüme, allerdings OHNE GESANG, nur unter dem Geschrei der Verschleppten. Welch eine Inszenierung, ohne Schauspieler, dafür aber unter dem Kommando einer brutalen EXEKUTIVE !
Egal, - jedenfalls aus dieser dystopischen Vorstellung heraus, griff ich zu den bunten Stiften und kritzelte in einem Marathon von 60 Stunden den besagten "DIKTATUR-Cartoon" auf mein großes, leeres, weißes BLATT, und schwor, in Anbetracht der Ungeheuerlichkeit der Ereignisse, mein Bestes zu geben. Und ich GAB mein BESTES. Zweifellos ist diese ZEICHNUNG die komplexeste, die ich je erschaffen, die mir jemals gelungen ist, - und ich bin sicher, dass dieses eindringliche und verstörende Kunstwerk seinen Weg in die Welt finden wird. ICH jedenfalls, wünsche meiner Zeichnung, die ich damit in die große weite WELT entlasse, viel Glück auf dem Weg in die Augen, Seelen und Gehirne der Menschen. Mögen meine Millionen Striche und Linien, zumindest bei den Nachdenklichen, zum kollektiven Gedächtnis der Welt über das unvorstellbare Ausmaß des möglichen BÖSEN auf diesem Planeten beitragen. So sei es.
Hugo von Kritzelflink

ZURÜCK zu CARTOONS

KREUZZUG und TODESFUGE

Heute ist wieder einmal der Tag der Archäologie, - die Zeit der Ausgrabungen aus den tiefen Kisten auf meinem Dachboden und somit meiner Vergangenheit.

Es gibt ein Sprichwort das besagt : "3 x umgezogen ist wie 1 x abgebrannt." - was bedeutet, dass bei jedem Umzug soviel verschwindet, verloren geht, vergessen wird, beschädigt wird, dass es nach dem 3.Mal so viel ist wie bei einem Hausbrand. Im Bewußtsein dieses Sprichworts war ich bei meinen Umzügen immer dementsprechend vorsichtig. Viele meiner wertvollen Dinge habe ich derart gut verpackt, dass ich sie bis heute nicht wieder ausgepackt habe, zu gut ruhen sie in ihrem dicken Bläschenpapier, zugeklebt an allen Ecken und Enden um sie vor Staub, Glasbruch und Zerstörung zu schützen. Doch irgendwann, diesmal nach 38 Jahren, muss man die verpackten Sachen dochh wieder mal öffnen, um zu sehen, ob sie noch "wirken", WIE sie denn "wirken", und ob man damals, als man sie kreierte, richtig lag, oder ob die Bilder heute floppen, oder dem geänderten Zeitgeist standhalten.

Also damals, 1985, hatte ich (wieder mal) eine starke ZEICHEN-Phase und schuf 2 große Grafiken mit Kohle und bunten Kreiden.

Hier das Werk "KREUZZUG"!

Zum Vergrößern auf das BILD klicken !

Es war ein Experiment, damals, und wenn ich es heute, nach 38 Jahren zum ersten Mal wieder ansehe, bin ich überrascht von der frische der Bilder, meiner damaligen zeichnerischen Ausdruckskraft und der Genauigkeit und Präzision, mit der ich schon damals gearbeitet habe. Die beiden Bilder "Kreuzzug" und "Todesfuge" entstanden in einer Zeit und einem Alter, in dem ich mich gerade mit Religion und Vergänglichkeit auseinandersetzte, einer Thematik, die in meinem heutigen Schaffen keine große Bedeutung mehr hat.

Hier das Werk "TODESFUGE"!

Zum Vergrößern auf das BILD klicken !

Ich überlasse euch heute meine beiden Fundstücke zur Wieder- oder Erst-Entdeckung und hoffe, dass ihr an meinen "Antiquitäten" Gefallen findet. Euer - Hugo von Kritzelflink